Verkehrsunfall auf der L1095, zwischen Dahenfeld und Lautenbacherhof


Am frühen Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L1095 zwischen Dahenfeld und Amorbach. Aufgrund der ersten Informationen der Leitstelle wurde zuerst die Wehr aus Neckarsulm alarmiert. Schon auf der Anfahrt des Gerätezugs aus Neckarsulm wurde die Abteilung Dahenfeld nach alarmiert, da die Einsatzstelle kurz vor Dahenfeld lag.

Ein PKW war aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung hinab gestürzt und mit der Fahrerseite gegen einen Baum geprallt. Im Fahrzeug befand sich eine schwer eingeklemmte Person. Die Person wurde in der Erstphase der Rettung von einem Feuerwehrmann im Inneren betreut. Hierbei musste Sie, über die gesamte Zeit der Rettung, gestützt und gehalten werden, da Sie sehr schwer im Fußraum eingeklemmt war.

Die Rettung gestaltete sich schwierig da ein Baum den direkten Zugang zur stark deformierten Fahrertüre versperrte. Eine Rettung über die Beifahrerseite war nicht möglich. Also entschied man sich mittels Seilwinde des Rüstwagens und einer Umlenkrolle den PKW vom Baum wegzuziehen. Dadurch wurde mehr Platz geschaffen und die Person konnte vom Rettungsdienst erstversorgt werden.

Mittels zwei Rüstsätzen und verschiedenster Hydr. Rettungszylinder konnte die Person befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Danach wurde die Straße noch gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben.

 

Im Einsatz waren Rüstzug Neckarsulm- 4 Fahrzeuge und GWT, Abteilung Dahenfeld- 1 Fahrzeug, Rettungsdienst, Polizei








<<zurück



©2014 Feuerwehr-Dahenfeld